Kommunalpolitik geht alle an!
Machen Sie mit!

SPD Donaustauf-Sulzbach

Aktuelles
Termine
Presse

 

SPD Donaustauf-Sulzbach bestätigt Vorsitzenden Jürgen Sommer

31. Jul. 2015
Der SPD-Ortsverein Donaustauf-Sulzbach hat am Donnerstag, 30. Juli, turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Die anwesenden Mitglieder bestätigten sowohl den ersten Vorsitzenden, Donaustaufs Bürgermeister Jürgen Sommer, als auch die zweite Vorsitzende, die SPD-Fraktionsvorsitzende im Marktrat, Ursula Hildebrand.



Jürgen Sommer machte in seinem Rechenschaftsbericht deutlich, dass nach den Wahlkämpfen 2013 und 2014 das vergangene Jahr seit der letzten Jahreshauptversammlung am 22. Mai 2014 bei der Parteiarbeit ein eher ruhiges Jahr war. Neben Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen fanden auch die traditionelle Herbstwanderung, die Badefahrt nach Ungarn und die Weihnachtsfeier statt. Zudem wurde auch wieder der Weihnachtsgruß an alle Haushalte verteilt. Die Vereinsarbeit sowie die politische Arbeit dokumentiert der Ortsverein dabei auf der Homepage (www.spd-donaustauf.de) sowie im sozialen Netzwerk Facebook mit einer eigenen Fanseite. Auch Bürgermeister Jürgen Sommer und Fraktionsvorsitzende Ursula Hildebrand sind dort mit Fanseiten präsent. Aktuell hat der Ortsverein 55 Mitglieder, er ist damit einer der mitgliederstärksten SPD-Ortsvereine im Landkreis Regensburg. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt momentan auf den Themen im Marktrat, da die nächsten Wahlen erst wieder 2017 (Bundestag) anstehen. Die Mitglieder nahmen den Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden zur Kenntnis, man war sich einig, dass der Ortsverein bei Sommer in guten Händen ist.

Den Vorstand komplettieren Kassier Henrik Nitsche (neu), Schriftführer Rüdiger Hage und die Beisitzer Sepp Flach, Thomas Leipold (bisher Kassier) und Robert Staudinger. Zu Kassenrevisoren wurden erneut Willy Wätzold und Florian Kauscher bestimmt. Die parteifreien Mitglieder der SPD-Fraktion – Karl-Heinz Apel, Andrea Kammermeier, Bernd Kellermann, Markus Meindl und Erwin Ostermeier – sind qua Amt beratende Mitglieder des SPD-Vorstandes.

Hildebrand und Sommer berichteten dann noch aus der Marktratsarbeit. Die Fraktionsvorsitzende betonte, dass aktuell einige Bebauungspläne in Arbeit seien. Schaffung von Wohnraum sei ein wichtiges Thema, das zeige sich auch am Baugebiet Bürgermeister-Meindl-Straße, in dem bereits rege Bautätigkeit zu verzeichnen sei. Wichtig sei auch der Bau eines neuen Supermarktes, hierzu wird in der nächsten Sitzung des Marktrates am Donnerstag, 6. August, über einen Grundstückstausch beraten und entschieden. Nach dem Tausch könne an der Regensburger Straße die neue Einkaufsmöglichkeit entstehen. Hildebrand betonte, dass ein Supermarkt am Ort für Seniorinnen und Senioren, aber auch für Familien sehr wichtig sei. Weitere Schwerpunkte sind die Brandschutz-Sanierung der Sporthalle sowie der Anbau an die Halle in Donaustauf, die Sanierung der Duschen im Vereinsheim Sulzbach sowie der Erweiterungsbau und die Planungen für ein Seniorendomizil in der Marktgemeinde. Bürgermeister Sommer betonte, dass die einzelnen Bauleitplanungen viel Zeit kosten, sein Dank galt hier auch der dritten Bürgermeisterin Brigitte West (Unabhängige Liste/Bündnis90/Die Grünen) für ihre Arbeit als Vorsitzende des Bauausschusses. Die Versammlung merkte an, dass man bei der Ausweisung von Baugebieten die Kleinunternehmer am Ort nicht vergessen dürfe. Reine Wohngebiete ließen diesen nicht genügend Raum, es müsse auch Mischgebiete geben, in denen sich diese Unternehmer problemlos ansiedeln können.

"Wir können investieren", so Sommer bei seinem Blick auf die finanzielle Situation des Marktes. Die Rücklagen der Kommune betragen aktuell etwas mehr als drei Millionen Euro. Klar sei aber auch, so Hildebrand, dass man das vorhandene Geld „nicht zum Fenster hinauswerfen“ wolle. Daher sei es nötig, die einzelnen Projekte gezielt auszuwählen, in die der Markt dann investieren wird. Breitbandausbau, Kinderbetreuung und Erhaltung des Schulstandortes in Donaustauf seien weitere Felder, die man beackern müsse. "Wir wollen das Beste für Donaustauf und Sulzbach", so Sommer. Die SPD sei dabei die "gestaltende Kraft" im Marktrat.

Neben den Rechenschaftsberichten und den Wahlen des Vorstandes gab es einen weiteren Höhepunkt: Willi Demmel wurde für 50 Jahre Parteizugehörigkeit geehrt. Demmel war 1964 in die SPD eingetreten, seitdem ist er für die Sozialdemokratie in Donaustauf aktiv.

Text und Foto: Ursula Hildebrand

zurück